Blog

Durch ein Online-Magazin nicht zu ersetzen: die Mitarbeiterzeitschrift

Veröffentlicht am 7. August 2019 von Redaktion Longo

Die Mitarbeiterzeitschrift – Wertschätzung, die auffällt

Vodafone hat eine, Bayer und Osram auch: Die Mitarbeiterzeitschrift ist in vielen Unternehmen ein wichtiger Baustein der internen Kommunikation. Im Mix der Kommunikationskanäle zwischen Intranet und Mail hat sie ihren festen Platz.

Das leistet ein gutes Print-Magazin

Doch was spricht in Zeiten der Digitalisierung für eine gedruckte Ausgabe? Wäre ein Online-Magazin nicht zeitgemäßer?

Nein, denn online wird anders gelesen, schneller, oberflächlicher. Je komplexer ein Sachverhalt, desto besser ist er in einem Printformat aufgehoben. Wer Themen vertiefen möchte, ist mit einer Printausgabe gut beraten. Aber das ist nicht der einzige Grund, der für eine gedruckte Mitarbeiterzeitschrift spricht.

  • Wertschätzung: Es macht einen Unterschied, ob ein Lob für ein besonders gelungenes Projekt mit einem Zweizeiler im Intranet erwähnt wird oder ob es als gedruckter Artikel erscheint. Print wirkt als Verstärker.
  • Weitersagen: Gedruckte Zeitschriften werden weitergegeben und finden so viele Leser. Das gilt für hochwertige Magazine wie National Geographic genauso wie für Special Interest Zeitschriften und Mitarbeiterzeitschriften – sie alle werden von mehr als einer Person gelesen. Print verbindet Menschen.
  • Wertigkeit: An eine gut gestaltete Zeitschrift, die man auch haptisch erfahren hat, erinnert man sich einfach besser als an den letzten Newsletter! Print fällt auf.

Noch mehr gute Gründe, die für eine gedruckte Mitarbeiterzeitschrift sprechen, finden Sie auf der Webseite von Print.de oder sprechen Sie uns an: Als Beispiel für die Gestaltungsmöglichkeiten von Firmenzeitschriften senden wir Ihnen gerne eine Ausgabe unseres Printspiration-Magazins!

 

Print oder Online-Magazin – was kommt bei Mitarbeiterzeitschriften häufiger zum Einsatz? Der Fokus der Unternehmen liegt klar auf einer gedruckten Ausgabe: Laut einer Studie, die von der Kölner Content-Marketing-Agentur Kammann Rossi und der Berliner School for Communication and Management (SCM) veröffentlicht wurde, liegt im Medienmix das Printmagazin mit 82,9 Prozent klar vor der Onlineversion (52,3 Prozent). Apps kommen aktuell nur sehr selten zum Einsatz: Nur 4,2 Prozent der Befragten bieten eine App an.

 

Print Kommunikation Druckerei Printspiration Longo Innovation

Redaktion Longo

About Redaktion Longo

Wir, das Redaktions-Team LONGO, sind eine dynamische und kreative Gruppe von Marketing- und Kommunikationsprofis für Print- und Online-Medien. Auf unserem Blog berichten wir über neue Projekte aus dem Hause LONGO und über das, was unsere Arbeit prägt.