Blog

Buchhandel: mit Kreativität und Liebe zum Buch gegen den Online-Boom!

Veröffentlicht am 30. Mai 2017 von Redaktion Longo

Immer mehr Menschen bleiben den Innenstädten fern und das, obwohl die Konsumlaune als gut beschrieben wird. Ein Teil der Kunden, gerade jüngere Menschen mit Kindern, wandern ab in die gut sortierten Einkaufscenter und Passagen; ein zunehmender Teil kauft bequem online ein und lässt sich die Einkäufe nach Hause liefern. Nicht nur die kleinen und mittleren Städte leiden unter der sinkenden Frequenz. Der Trend hat jetzt auch die Großstädte erreicht und er schadet der Lebendigkeit und Attraktivität der Innenstädte.

Ambiente und Flair müssen her!

Doch was kann man tun, um die Verweildauer in den Innenstädten wieder zu erhöhen? Was zeichnet eine intakte Handelsstruktur aus und was kann der Händler vor Ort zum Erfolg seiner Stadt beitragen? Ambiente und Flair werden als Hauptargumente genannt. Städte müssen etwas bieten, was es weder online noch draußen auf der grünen Wiese gibt.

Das hat auch der HDS erkannt und hat 2016 eine Kampagne gestartet, die die Einzigartigkeit der Südtiroler Innenstädte hervorhebt. shopping³ - Scopri.local.Südtirol betont das besondere Flair und die Einkaufsmöglichkeiten in Südtirol, wo der Einzelhandel durch familiengeführte Betriebe geprägt wird.

Buchladen 3.jpg

(Quelle: Unsplash)

Auch der Buchhandel engagiert sich und investiert viel in seine Läden. Dabei spielt ein großes Werbebudget gar nicht die Hauptrolle. Entscheidend sind viel mehr Kreativität, Kundenorientierung und die Liebe zum Buch. Eine Video-Rundreise durch Deutschlands schönste Buchhandlungen zeigt bemerkenswerte Buch-Orte, die zum Verweilen, Stöbern und Kaufen einladen. Als Drucker sind wir Buchmenschen. Wir würden daher am liebsten die Koffer packen und all diese schönen Buchhandlungen besuchen.

Der Buchhandel macht es vor: einzigartige Produkte in besonderer Atmosphäre

Eine Wohlfühl-Atmosphäre in den Innenstädten entsteht auch durch besondere Produkte und Angebote. Um das zu finden, was es in den Supermärkten auf der grünen Wiese gibt, braucht niemand in die Innenstädte zu fahren.

_GKB9008.jpg

Darauf stellt sich auch der Buchhandel ein. Das besondere Buch, schön gestaltet und aufwendig produziert, ist eine Möglichkeit zur Differenzierung – und sie wird von den Buchhändlern mit Leidenschaft gepflegt. Halbleinen-Einbände, Kaschierungen mit reflektierenden Folien, Prägungen und Stanzungen, ungewöhnliche Papiere wie das Apfelpapier, Lesebändchen und Bindungen mit offenen Rücken: In den Programmvorschauen der Verlage liest man wieder verstärkt solche Begriffe.

Der Leser nimmt es dankend an. Slow Reading heißt das Phänomen. Das Buch als bewusste Entschleunigung, als quality time, als Auszeit vom hektischen Alltag.

Wir stöbern seitdem noch viel häufiger in den Buchhandlungen und freuen uns, dass das, was uns am Herzen liegt, so schön präsentiert wird: gute Bücher in herausragender Herstellungsqualität.

(Quelle Titelbild: pixabay)

Newsletter abonnieren

Druck Einzelhandel Buch Buchgestaltung Herstellung

Redaktion Longo

About Redaktion Longo

Wir, das Redaktions-Team LONGO, sind eine dynamische und kreative Gruppe von Marketing- und Kommunikationsprofis für Print- und Online-Medien. Auf unserem Blog berichten wir über neue Projekte aus dem Hause LONGO und über das, was unsere Arbeit prägt.